PV Guide

Same procedure as every year? 8 Solar-Vorsätze für wirtschaftliche und ökologische Unternehmensziele

Tatjana Müller, Content Managerin bei ENVIRIA, steht vor bunter Wand mit ENVIRIA-Logo.

Tatjana Müller

Content Managerin

Veröffentlicht

Ein neues Jahr steht an und damit die Chance, sich zu verändern – auch als Unternehmen. Zwischen Ende Dezember und Januar schwebt immer ein Hauch von Neustart und Weiterentwicklung in der Luft. Während die berühmten guten Vorsätze im Privaten jedoch oft nach wenigen Wochen an Attraktivität verlieren, sollten Sie für langfristige ökologische und wirtschaftliche Unternehmensziele etwas mehr Durchhaltevermögen beweisen.  

Und auch wenn wir die Energiewende nicht als kurzweiliges Projekt für „zwischen den Jahren“ ansehen und somit die Vorsatz-Thematik zu kurz greift, möchten wir Ihnen die folgenden „Solar-Vorsätze“ für 2024 (und darüber hinaus) als Inspiration und Denkanstoß an die Hand geben. Wir wünschen ein frohes neues Jahr! 

Denkanstöße für ökologische Ziele von Unternehmen

1. Nachhaltiger sein 

Nachhaltigkeit ist schon lange nicht mehr nur für das gute Gewissen: Die Klimaziele bis 2030 sehen unter anderem vor, die Emissionen um 65 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren (Umweltbundesamt). ESG-Auflagen fordern dazu auf, die Umwelt während der Unternehmensführung zu berücksichtigen. Und nicht zuletzt machen die sichtbaren Folgen des Klimawandels die Relevanz von nachhaltigen Entscheidungen deutlich. Mit Photovoltaik gehen Sie einen großen Schritt in die richtige Richtung: Indem Sie mithilfe der Sonnenenergie Grünstrom erzeugen und langfristig die Umwelt schonen.  

2. Unabhängiger sein

Mit einer Photovoltaik-Anlage sichern Sie sich größere Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz und vom Weltgeschehen, das die Energiepreise schwanken lassen oder in die Höhe treiben kann. Mithilfe eines Stromspeichers können Sie den selbst erzeugten Strom auch dann nutzen, wenn die Sonne nicht scheint – ob für den gewöhnlichen Tagesbetrieb oder zum Beispiel zum Laden Ihrer Elektrofahrzeuge.  

3. Kosteneffizienter sein

Wer sein Unternehmen mit Solarstrom betreibt, ist nicht nur nachhaltiger und unabhängiger, sondern auch kosteneffizienter. Sie sparen an Energiekosten und gewinnen, falls Sie Strom ins öffentliche Netz einspeisen, durch die Einspeisevergütung sogar noch dazu. Die Option, Dächer zum Beispiel für Photovoltaik-Anlagen zu verpachten, schafft eine weitere Einnahmenquelle und liefert Ihnen neue finanzielle Freiheiten. Unterschiedliche Solar-Optionen verhelfen Ihnen also dabei, wirtschaftliche Unternehmensziele schneller zu erreichen.  

4. Wettbewerbsfähiger sein  

Sparpotentiale und neue Einnahmequellen durch Photovoltaik führen dazu, dass Sie langfristig höhere Gewinne erwirtschaften. Freie finanzielle Ressourcen liegen zum Beispiel für notwendige Anschaffungen oder stärkeres Mitarbeiterwachstum bereit und verschaffen generell mehr Spielraum, um Ihr Unternehmen zukunftsorientierter aufzustellen. Kurz gesagt: Durch eine Photovoltaik-Anlage werden Sie wettbewerbsfähiger.   

5. Flexibler sein  

Das globale Weltgeschehen hat nun mehr als einmal bewiesen, dass es die Spielregeln und wirtschaftlichen Gegebenheiten auf dem Markt kurzfristig und in hohem Maße verändern kann. Die daraus entstandenen höheren Energiepreise haben vor allem produzierenden Unternehmen schwer zugesetzt. Trotzdem sollten Sie langfristige Unternehmensziele nicht aus den Augen verlieren. Die Rechnung geht wie folgt: Je unabhängiger und kosteneffizienter Ihre Stromversorgung ist, umso flexibler können Sie auf neue Marktsituationen, die Ihren Betriebsablauf negativ beeinflussen könnten, reagieren.  

6. Zukunftsorientierter sein  

Wie bereits beim ersten Vorsatz erwähnt, fordern politische Entscheidungen und Regularien rund um das Thema Umwelt Unternehmen zum Handeln auf. In mehreren Bundesländern gibt es zum Beispiel bereits eine Solarpflicht für gewerbliche Neubauten. Ökologische Unternehmensziele dieser Art sorgen nicht nur für eine nachhaltige und sichere Zukunft Ihres Betriebs, sondern verfolgen einen „bigger purpose“, der uns alle betrifft. Durch die Nutzung von Solarenergie leisten Sie einen wertvollen und zukunftsorientierten Beitrag zur Energiewende, der auch nachfolgenden Generationen zugutekommt. 

7. ESG-konform sein  

ESG steht für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Aufsichtsstrukturen) und steht für „nachhaltigkeitsbezogene Verantwortungsbereiche von Unternehmen“ (Gabler Wirtschaftslexikon). Energieeffizienzthemen, Arbeitssicherheit und Compliance rücken dadurch in den Vordergrund. Mithilfe von Photovoltaik erfüllen Sie Ihre Umwelt-Verpflichtungen im Rahmen der ESG-Konformität.  

8. Umweltbewusster Arbeitgeber sein  

Arbeitnehmende brauchen mehr als ein gutes Gehalt und Benefits, um sich bei einem Arbeitgebenden wohlzufühlen oder sich mit ihm zu identifizieren. Vor allem jüngeren Fachkräften ist es wichtig, dass das Thema Nachhaltigkeit auch in ihrem Berufsleben Anklang findet und als Wert gelebt wird. Durch die Stromerzeugung mit Solaranlagen positionieren Sie sich als fortschrittliches Unternehmen, das auf dem Arbeitsmarkt noch attraktiver wird.  

Haben Sie Ihre Solar-Vorsätze für das neue Jahr gefasst? ENVIRIA begleitet Sie bei der Umsetzung

Wenn ein nachhaltiger Neustart auf Ihrer Liste für ökologische Unternehmensziele steht, dann gratulieren wir zu diesem zukunftsweisenden Vorhaben. Als 360°-Dienstleister für die gesamte Wertschöpfungskette von Photovoltaik – von der Planung bis zur Wartung – unterstützen wir Sie dabei, dass Ihre Vorsätze nicht nur Vorsätze bleiben. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit uns.  

Tatjana Müller, Content Managerin bei ENVIRIA, steht vor bunter Wand mit ENVIRIA-Logo.

Content Managerin

Tatjana Müller

Tatjana Müller ist Content Managerin bei ENVIRIA und erstellt vielfältige Inhalte und Textformate rund um das Thema Photovoltaik. Ihr Know-how in technischen Themen eignete sie sich in jahrelanger Tätigkeit als Redakteurin für die IT-Branche an, die sie unter anderem zur Expertin in Solarthemen machte. Als Content Managerin liebt sie das kreative Aufbereiten von komplexen Inhalten genau so wie Podcasts und Zugreisen durch Europa.

Auszeichnungen und Mitgliedschaften