Solaranlagen sind ein zuverlässiges und sicheres Anlageinstrument. Sie bieten weitaus höhere Renditen als traditionelle risikoarme Finanzprodukte.

Institutionelle Investoren suchen zunehmend nach Anlagemöglichkeiten in konkrete Vermögenswerte, die stabile, vorzugsweise inflationsbereinigte Einkommensströme mit langfristigem Anlagehorizont und geringe Wechselwirkungen mit anderen Assetklassen bieten. Solarprojekte von ENVIRIA erfüllen all diese Kriterien und bieten noch viel mehr.

Geldanlagen in nachhaltige Energiequellen gewinnen an Bedeutung, vor allem da immer mehr Investoren Wert auf Finanzanlagen mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt legen. Solarenergie bietet stabile und vorhersehbare Cashflows mit relativ geringer Volatilität. Das macht sie zu einer höchst attraktiven Anlageklasse. Wenn es jedoch darum geht, institutionelles Kapital zu allokieren, ist anfängliches Zögern verständlich. Vielfältige Gründe lassen Entscheider an Investitionen mit ökologischem Hintergrund zweifeln.

Dazu gehören mangelndes Fachwissen, Risiken im Zusammenhang mit regulatorischen und politischen Fragen (z. B. Gebühren und Eigentumsrechte), ein unvorteilhaftes Chance-Risiko-Verhältnis sowie bauliche, technologische und betriebliche Risiken, um nur einige zu nennen. Durch diese Faktoren wird ganzen Branchen verwehrt, an der Energiewende mitzuwirken, den sich ständig ändernden Nachhaltigkeitsauflagen gerecht zu werden und von den umweltpolitischen, wirtschaftlichen und steuerlichen Vorteilen grüner Investitionen zu profitieren.

Da die öffentliche Förderung an ihre Grenzen stößt und der Schuldenabbau und neue Haushaltsordnungen langfristige Bankenfinanzierungen erschweren, ist eine institutionelle Finanzierung unerlässlich. Mit ihr kann die Investitionslücke geschlossen werden und die Energiewende erfolgreich gelingen. Der Bedarf an innovativen Investitionsformen in erneuerbare Energien steigt. ENVIRIA bringt dezentrale Energieprojekte, Stromabnehmer und institutionelle Investoren zusammen, um die Energiewende mitzugestalten.

Innovative Konzepte mit bankfähigen, langfristigen Investitionsmöglichkeiten

Unsere Erfahrung und unser Netzwerk garantieren die Anlageattraktivität und wirtschaftliche Tragfähigkeit

ENVIRIA arbeitet mit verschiedenen Investoren zusammen, um Projekte zu realisieren, die eine positive Auswirkung auf die Umwelt haben und gleichzeitig aus der Perspektive der finanziellen Rendite attraktiv sind.

Unser Angebot für professionelle Anleger

Wir schaffen attraktive Möglichkeiten für Kapitalgeber, die an Infrastrukturinvestitionen interessiert sind. Dabei arbeiten wir mit einer Reihe von institutionellen Anlegern und Kreditgebern zusammen, um das erforderliche Kapital für den Bau und die langfristige Investition in Solaranlagen aufzubringen, die nach internationalen Projektfinanzierungsstandards entwickelt wurden. Die Finanzpartner in unserem Ökosystem können eine hohe Erfolgsbilanz bei Investitionen in nachhaltige Energieprojekte vorweisen.

Vorteile

ENVIRIA ist Ihr zentraler Ansprechpartner – wir arbeiten mit allen Stakeholdern zusammen, die an Ihrem Projekt beteiligt sind.

ENVIRIAs Rolle

Branchenspezifische Anlagelösungen und -konzepte

Zuverlässige Projektpipeline

Wir übernehmen Solarprojekte in allen Entwicklungsphasen

Kommerzielles und technisches Asset Management

Schlüsselfertige Systeme

EPC Kompetenz

Garantierte Qualität und schnelle Lieferung des Projektes durch eigenen Monteuren und Ingenieuren.

Perfekt kalkuliert

Projektlaufzeit von mindestens 20 Jahren, mit Herstellergarantien, langfristigen Verträgen mit Stromabnehmern und staatlicher Unterstützung.

Kostenorientiert

Sinkende Kosten für nachhaltige Energienutzung

Premium-Produkte

Von renommierten Partnern in unserem Ökosystem

Risikominderung und Rendite

Reale Sachanlagen

Stabile und vorhersehbare Cashflows, die durch langfristige Verträge mit Investment-Grade-Partnern abgesichert sind

Absicherung gegen Verbriefung

Absicherung gegen potenzielle regulatorische Hindernisse und Marktversagen

Skalierbare Wirkungsgrade, wie Inflationsschutz (z. B. mit indexierten Tarifen) oder Schutz for steigenden Strompreisen

Ziele für nachhaltige Entwicklung

ESG-konform

Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks

Positive Auswirkung auf das Markenimage

Erfüllung von Auflagen und Absicherung gegen kommende Regulierungen

Reduzierung der CO2-Emissionen

Die Wertschöpfungskette für Investitionen in erneuerbare Energien

Investitionen in Solarenergie sind üblicherweise durch reale Vermögenswerte abgesichert. Diese bieten eine vorhersagbare, langfristige, inflationsindexierte Rendite, die von Stromlieferverträgen unterstützt wird. ENVIRIA verfügt über exzellente Marktkenntnisse und umfassende Investitionserfahrung in der Solarbranche. Wir strukturieren dedizierte Anlageinstrumente entlang der Wertschöpfungskette für Investitionen in erneuerbare Energien und bieten in verschiedenen Phasen des Prozesses Aktien- und Anleihelösungen an. Auf diese Weise ermöglichen wir langfristige Investitionen, die den Besonderheiten verschiedener Anlegerprofile entsprechen, wie z. B. Private-Equity-Fonds, Infrastrukturfonds, Pensionsfonds, Versicherungsunternehmen, Family-Offices und Konzerne.

Die Solarenergie hat sich zu einem eigenständigen, an Bedeutung zunehmenden Element der Anlageallokation entwickelt. ENVIRIA erschließt diese Anlageklasse durch die intelligente Kombination von Projektflächen, schlüsselfertigen Projekten und Kapital. Wir bieten Aktien- und Asset-Deals für operative Vermögenswerte und Portfolios sowie Anleihen- und Aktienlösungen auf SPV-Ebene an. Wir bündeln kleinere Projekte in Erzeugungsportfolios und gewähren anschließend Zugang zu Solarprojekten, die häufig außerhalb der Ticketgröße bestimmter Anlegertypen liegen.

Unser Ansatz ermöglicht es Unternehmen mit unterschiedlichem Anlagehintergrund, sich an dezentralen Energiemodellen zu beteiligen:

Vor der Inbetriebnahme

Nach der Inbetriebnahme

Phasen des Solarprojekts

Arten von institutionellen Investoren (geeignet für):

1. Projektentwicklung

Infrastrukturfonds

Kapitalbeteiligungsfonds

2. Installation

Infrastrukturfonds

Kapitalbeteiligungsfonds

3. Abnahme und Betrieb

Infrastrukturfonds

Versicherungsunternehmen

Family-Offices

Rentenfonds

Art der Finanzierung

Direktinvestition (als Eigenhändler) in Solarinfrastruktur

Über Eigen- oder Fremdkapital (Darlehen oder projektbezogene Anleihen mit Vermögensverflechtung)

ENVIRIA kümmert sich um den gesamten Prozess und entwickelt das Modell, das am besten auf die spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Gleichzeitig werden besonders hohe Ertragsprognosen und gute Renditen, die Einhaltung von Auflagen und steuerlichen Vorgaben sowie maximale ökologische und wirtschaftliche Vorteile sichergestellt. Im Gegenzug übergeben wir baufertige Projekte oder schlüsselfertige Anlagen und verwalten diese in der Zukunft mit dem Ziel, die Rendite zu optimieren.

Betriebliche Altersvorsorge mit Solarenergie

Verantwortungsvolle Investitionen gewinnen zunehmend an Bedeutung und Beliebtheit. Unternehmen diversifizieren, um die Erwartungen ihrer Kunden und Mitarbeiter zu erfüllen und ihre Zukunft zu sichern. Es werden zunehmend ESG-Kriterien wie Umweltfreundlichkeit, Sozialverträglichkeit und Führungsverantwortung berücksichtigt, die Möglichkeiten für positive Veränderungen schaffen. Investitionen in erneuerbare Energien gehören dazu.

Für mittlere und große Unternehmen sind Solarinvestitionen attraktiv, da sie nicht zum Kerngeschäft gehören und lange Amortisationszeiten haben. Wenn die Solarinvestitionen jedoch nicht die Kriterien erfüllen, um die herkömmlichen Budgetfreigabeprozesse zu überstehen, bietet ENVIRIA eine innovative Alternative, die es Unternehmen ermöglicht, Solarinvestitionen in die betriebliche Altersvorsorge zu integrieren.

Verantwortungsvolles Investieren beinhaltet viel mehr als einfach nur den Kauf umweltfreundlicher Anlagen. Hohe Investitionen in erneuerbare Energien ermöglichen es Konzernen, ihre Rentenfonds auf nachhaltige und ethische Weise zu diversifizieren. Investitionen in Solaranlagen bergen im Allgemeinen ein geringes Risiko und haben lange Laufzeiten. Sie binden Ressourcen auf eine Weise ein, die stabile Renditen mit angemessenen Erträgen für den Rentenfonds generiert.

Ebenso wichtig ist die positive Auswirkung auf Umwelt und Gesellschaft und auf die Mitarbeiter des eigenen Unternehmens. Die eigentliche Solarenergie-Infrastruktur erzeugt sauberen Strom, der vor Ort genutzt werden kann. So werden die Stromkosten und CO2-Emissionen deutlich reduziert, während auf umsichtige und nachhaltige Weise für die Zukunft der Mitarbeiter gesorgt wird.

Dieser kreative Ansatz von ENVIRIA beschränkt sich nicht auf Unternehmen, die über freie Flächen für eine Solaranlage verfügen. Unser Konzept für eine betriebliche Solar-Altersvorsorge eignet sich auch für Unternehmen, die nicht genug Platz zur Verfügung haben. In diesem Fall können sie in Solaranlagen aus ENVIRIAs Portfolios investieren. Unser diversifiziertes Portfolio umfasst Standorte in ganz Deutschland. Es ist somit in der Lage, regional erzeugten Strom zu liefern, um den örtlichen Bedarf zu decken. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren.